„Schauspielorte in Bozen vom 18. Jh. bis heute“ ist der Titel der Dauerausstellung, die am Donnerstag, 27. September 2018 im Foyer des Stadttheaters eröffnet worden ist. Es handelt sich um eine Reihe von Aufnahmen, die entlang eines Parcours vom ersten Stock des Foyers aus verschiedene Orte der Stadt, an denen im Laufe der Zeit Live-Aufführungen jeglicher Art stattgefunden haben, sowie die wichtigsten geschichtlichen Ereignisse dazu zeigen. Neben den Sälen von früher und von heute werden auch ungewöhnliche und vergessene Orte in Erinnerung gerufen, wie das „Teatro del Lavoratore“ im ehemaligen Lager in der Reschenstraße oder das Minerva-Theater in der Neapelstraße.

Ausstellung „Schauspielorte in Bozen vom 18. Jh. bis heute“
Öffnungszeiten ab 17.30 Uhr, im Foyer des Stadttheaters Bozen, nur bei Schauspielaufführungen.

24. November 2018
Radio Grüne Welle
Podcast

27. September 2018
SDF
Video

27. September 2018
TGR Bolzano
Video

27. September 2018
Video 33
Video

Mostra-Austellung