Opern-und Tanzsaison 2013 | 14

Die Stiftung Stadttheater und Konzerthaus Bozen darf Ihnen die nunmehr 13. Opern- und Tanzsaison präsentieren. Auf dem Programm stehen bedeutende Opern sowie zeitgenössische Werke.
 
 
In der Opern- und Tanzsaison 2013/ 14 werden zwischen November 2013 und April 2014 fünf Werke zur Aufführung gebracht: drei Musikstücke, davon eine Eigenproduktion und zwei Koproduktionen sowie zwei Tanzaufführungen. Wie gewohnt werden wieder die Schulprojekte angeboten, die Kinder unterschiedlichen Alters, vom Kindergarten bis zur Oberschule, an die Oper heranführen sollen.

Oper
26. + 27.11.2013 | 20:00 h
La Bohème
Giacomo Puccini

Die Spielzeiteröffnung im November (Dienstag, dem 26. und Mittwoch, dem 27.) ist einer der bedeutendsten italienischen Opern vorbehalten: La Bohème. Die vier Bilder der berühmten Oper von Giacomo Puccini werden in einer aufwendigen Bühneninszenierung dargestellt. Giacomo Sagripanti wird dem Haydn-Orchester von Bozen und Trient als Dirigent vorstehen. Für die Inszenierung verantwortlich zeichnet Ivan Stefanutti, der zwischen Solisten, Chor, Kinderchor und Komparsen an die hundert Künstler auf die Bühne bringen wird.


Oper
11.01.2014 | 20.00 h + 12.01.2014 | 17:00 h
Die Zauberflöte
Wolfgang Amadeus Mozart

Die Zauberflöte eröffnet das Jahr 2014 am Samstag, dem 11. Januar und Sonntag, dem 12. Januar und ist eine neue Produktion der Stiftung Stadttheater und Konzerthaus Bozen. Diese neue Inszenierung des Meisterwerkes von Wolfgang Amadeus Mozart trägt die Handschrift von Michela Lucenti, Regisseurin, Tänzerin, Choreografin und Schau-spielerin. Das Haydn-Orchester von Bozen und Trient wird von Ekhart Wycik dirigiert.


Tanz
29.01.2014 | 20:00 h
Aterballetto (I)
workwithinwork Chor. William Forsythe
Don Q. Chor. Eugenio Scigliano

In der neuen Saison der Stiftung Stadttheater und Konzerthaus Bozen darf der Tanz natürlich nicht fehlen.
Am Mittwoch, dem 29. Januar wird Aterballetto, eines der berühmtesten Tanzensembles Italiens, zwei seiner Choreografien aufführen: workwithinwork von William Forsythe, der noch nie auf der Bühne des Stadttheaters aufgeführt wurde – sowie die Uraufführung von Don Q. von Eugenio Scigliano, einem Werk, das dem Antihelden Don Quijote gewidmet ist.


Zeitgenössische Oper
25. + 26.02.2014 | 20:00 h | Studio
Biedermann und die Brandstifter
Šimon Voseček | nach Max Frisch

Am 25. und 26. Februar wird im Studio Theater die zeitgenössische Oper des tschechischen Komponisten Šimon Voseček aufgeführt: Biedermann und die Brandstifter, nach dem gleichnamigen Drama und Schriftstellers Max Frisch. An der Aufführung werde acht Sänger und das Ensemble Amadeus von Wien unter der musikalischen Leitung von Walter Kobéra teilnehmen. Für die Inszenierung verantwortlich zeichnet Béatrice Lachaussée. (Kooproduktion: Neue Oper Wien)


Tanz
05.04.2014 | 20:00 h
Iceland Dance Company (IS)
The Swan Chor. Lára Stefánsdóttir
New work Chor. Valgeđur Rúnarsdóttir
Großstadtsafari Chor. Jo Strømgren

Eine weitere Neuheit für das italienische Publikum ist Nordic Trilogy, aufgeführt am Samstag, dem 5. April von Iceland Dance Company mit den Choreografien von Jo Strømgren – das Bozner Publikum wird sich an seinen Nussknacker erinnern -, Lára Stefánsdóttir, der künstlerischen Leiterin des isländischen Tanzensembles und Valgerður Rúnarsdóttir, Tänzerin von Sidi Larbi Cherkaoui.


Hervorzuheben ist die Zusammenarbeit mit dem Centro Servizi Culturali S. Chiara und dem Haydn-Orchester, eine Kooperation auf mehreren Ebenen, damit dem Publikum beider Provinzen ein erweitertes kulturelles Angebot im Opernbereich geboten werden kann. Die Zusammenarbeit mit dem Centro Servizi Culturali S. Chiara wird durch das Angebot eines regionalen Abonnements auch auf den Tanzbereich erweitert, das die beiden Aufführungen in Bozen sowie zwei Aufführungen in Trient umfasst.
Abgerundet wird das Opernangebot durch die neue Partnerschaft mit dem Landestheater Innsbruck, wodurch es dem Publikum des Stadttheaters von Bozen ermöglicht wird, im März die Aufführung Parsifal von Wagner in der Tiroler Landeshauptstadt zu besuchen. Fortgesetzt wird auch die langjährige Partnerschaft mit dem Cineplexx Kino in Bozen, das Publikum kann im Cineplexx zehn Direktübertragungen aus dem Metropolitan von New York in HD-Qualität beiwohnen.
 


 

Förderer
 
 
 
 
 
Förderer und Sponsoren
 
 
 
 
 
Partner
 
 
 
 
 
Partner